Bundesverband Hausärztlicher
Internisten e.V.

Herzlich willkommen auf der Homepage des BHI.

Der Bundesverband Hausärztlicher Internisten - BHI - e. V. vertritt die berufs- und gesundheitpolitischen Interessen hausärztlich tätiger Internisten und Internistinnen. Wir setzen uns dafür ein, dass auch in Zukunft weiterhin Internisten, neben der Allgemeinmedizin die hausärztliche Grundversorgung übernehmen. Der Verband ist offen für alle hausärztlich tätigen Kollegen die eine qualifizierte medizinische Tätigkeit mit und ohne Schwerpunkt pflegen. Lernen Sie uns und unsere Aktivitäten auf diesen Seiten kennen.

BHI-Newsletter April 2022

Gesundheitspolitik 2022

Nachdem man hohe Erwartungen in unseren neuen Gesundheitsminister gesetzt hatte, „endlich mal jemand vom Fach“, ist die Bilanz bisher eher ernüchternd. Der Wunsch in Bezug auf die Corona-Regelungen hin zu mehr fachlich fundiertem Handeln und insbesondere ein Mehr an klarer und frühzeitiger Kommunikation, hat sich leider nur teilweise erfüllt. Stattdessen werden jetzt Entscheidungen bei „Markus Lanz“ verkündet.

Der Handlungsbedarf im Bereich der GKV ist bereits jetzt groß. Es ist aber zu befürchten, dass in den nächsten Jahren Reformen nicht mehr aufgrund der dringend notwendigen Modernisierung vorangetrieben werden, sondern aufgrund der Defizite der Kassen Einsparungen im Vordergrund stehen werden. Zwar hatte Prof. Lauterbach mit seiner vor Jahren schon getätigten Analyse der Über-, Fehl und Unterversorgung recht, jedoch fehlt mir das Vertrauen, dass sich hier substanziell etwas verbessern wird. Viel Geld für Terminservicestellen auszugeben, die dann von Patienten gewünschte Facharzttermine vermitteln, die der zuständige Hausarzt für nicht erforderlich hält, ist jedenfalls kein guter Beitrag für eine sinnvollere Steuerung im System. Vielleicht ist es gar nicht so schlecht, wenn das Gesundheitsministerium sich weiter nur mit der Pandemie beschäftigt und wir auf das große „Tolle-Gesundheitsgesetz“ noch warten müssen.

Fakt ist aber, dass der Hausärztemangel in immer mehr Regionen spürbar wird. Eine Lösung, die hier kurzfristig Abhilfe schaffen kann, ist Internisten und Allgemeinmediziner endlich wieder gleichzustellen. Wir fordern daher schon lange die entsprechende Reglung im SGB V abzuschaffen. Auch braucht es endlich Förderprogramme für die ambulante Facharztweiterbildung zum hausärztlichen Internisten anlog zur IPAM-Förderung. Wenn ich in Berlin mir die bestanden Facharztprüfungen anschaue, dann kommt im Schnitt auf einen Allgemeinmediziner fünf Internisten ohne Schwerpunkt. Die Politik muss erkennen, dass der spezielle duale deutsche Weg zum Hausarzt auch große Vorteile bietet. Als junger Assistenzarzt ist man sich eben häufig nicht gleich zu Beginn seiner Ausbildung klar, dass man Hausarzt werden möchte. Der Facharzt für Innere Medizin biete da eine gute Möglichkeit zunächst eine klinische Karriere zu betreiben, um dann später in die Hausarztmedizin zu wechseln. Für diesen Weg wollen wir in Zukunft zusammen mit dem BDI vermehrt in den Kliniken werben. Hierzu möchte ich auch auf das aktuelle Positionspapier des BDI hinweisen, welches sie im Anhang finden.

KV-Wahlen

Änderungen brauchen Engagement! Bundesweit finden diese Jahr KV-Wahlen statt. Der BHI hält es für wichtig, dass auch hier hausärztliche Internisten mit Ihrer Stimme vertreten sind. In Bremen und Berlin werden BHI-Mitglieder gemeinsam mit Allgemeinmediziner auf hausärztlichen Listen antreten. Der BHI unterstützt dies auch finanziell. Sollten Sie als BHI-Mitglied für die KV-Wahlen kandidieren und Unterstützung brauchen, wenden Sie sich bitte via Mail an die Geschäftsstelle.

Beste Grüße aus Berlin

Dr. Kai Schorn
Vorsitzender BHI

BDI Position August 2021

Hausärztliche Versorgung
Internistinnen und Internisten als Schlüssel gegen den Hausärztemangel

Der Hausärztemangel ist in vielen Regionen in Deutschland, besonders im ländlichen Raum, bereits Realität. Politische Fördermaßnahmen auf Bundesund Länderebene haben bislang nicht die gewünschten Effekte erzielt, weil gesetzliche Regelungen die Fachgruppen in der hausärztlichen Versorgung ungleich behandeln.

weiterlesen

BHI-Newsletter April 2021

Eine vom BHI zur Verfügung gestellte Patienteninformation zur freien Verwendung.

Kooperation mit Deximed

DEXIMEDDeximed ist das unabhängige Onlinemedium für Hausärzte. Es bildet über einen einzigen Zugang den neuesten Stand der gesamten Hausarztmedizin ab, ist strukturiert wie ein Handbuch, aber viel umfangreicher und kontinuierlich aktualisiert, und liefert auch zu schwierigen Themen umfassendes, verlässliches und evidenzbasiertes Wissen. Ab Dezember 2019 können BHI-Mitglieder Deximed zu einem vergünstigten Preis nutzen. Der BHI unterstreicht mit diesem Angebot sein Engagement für eine hochwertige Fort- und Weiterbildung niedergelassener Internisten.

Zur Deximed-Webseite für Neu-Mitglieder

Teilen